Über uns

Ihr fress-express Rudel


Avanti

Igor ( 2013 )

Tula

Liebe Kunden und Interessenten,

Alice Tiburtius und Simon Buchner: wir leben und arbeiten seit 13 Jahren mit unseren  Hunden in Diessen am Ammersee. In einem Misch-Gewerbegebiet haben wir eine große Lagerhalle mit Wohnhaus gefunden. Die Halle wurde ursprünglich von einem Bootsbauer als Werkstatt genutzt.

In den letzten 13 Jahren haben wir uns intensiv mit Hunde- und Katzennahrung beschäftigt.Nicht nur mit dem Inhalt sondern auch mit den Fragen: Wer ist wirklich der Hersteller? Ein großer Konzern oder eine „kleinere“ verläßliche Firma, die das Geld nicht in die Werbung steckt sondern ins Produkt und die ohne Tierversuche arbeitet? Muß ich Futter füttern, das aus dem Ausland importiert wird und durch den Transport die Umwelt schädigt? Und meist teurer ist als deutsches Futter?

Unsere Antwort auf diese Fragen spiegelt sich im Sortiment unseres Shops wieder.. Wir waren im Labor der Fa. Josera in Kleinheubach, unser Ausflug nach Niederbayern zu Herrn Paffinger (Hersteller unserer Kauartikel, Flocken und Frischfleisch) war sehr informativ, mit der Fa. Platinum pflegen wir einen engen Kontakt. Die Fleischtöpfe für Hunde und die Katzentöpfchen lassen wir bei der Fa.Landguth Tiernahrung in Norddeutschland herstellen und sind seit Jahren mit der immer gleich bleibenden Qualität sehr zufrieden ( die 800gr-Dosen werden z.b. ca. alle 3 Wochen neu produziert, insgesamt 3.200 Dosen, je Sorte 800 Stück).

Eine Garantie für ein langes und gesundes Leben gibt es nicht. Ohne eine schwere Erkrankung wie z.B. Krebs haben unsere Tiere mit guter Ernährung die Chance, gesund zu bleiben und alt zu werden wie wir am Beispiel von Rentner Paul (Leonberger-Mischling) sehen:
Wir haben Paul vor 13 Jahren aus dem Tierheim geholt. Im März 2011 ist er 14 Jahre alt geworden. Einen Tierarzt kennt er nicht. Wir haben ihn dann doch mal durchchecken lassen(er hat sich ob der vielen Aufmerksamkeit sehr gefreut!). Paul ist kerngesund. Er hat natürlich Probleme mit den Gelenken. Da schaffen effektive Abhilfe die Produkte von Orthovet . Aus diesem Grund haben wir die Produkte ins Programm genommen. Paul ist auch ein Hund, der nicht alles frißt. Er liebt seinen Fleischtopf pur. Alles andere spuckt er uns mit Verachtung vor die Füße. Paul ist im März 2012 nach einem wilden und  erfüllten Leben von uns gegangen.

Unser Labrador Schoko leidet leider seit seinem 7. Lebensjahr unter bösartigen Mastzelltumoren. Wir mußten ihn mehrfach operieren, er hat auch eine Chemo-Therapie bekommen. Dieses Jahr wird er 12 Jahre, es geht ihm soweit gut. Beim Schwimmen blüht er auf und er zeigt uns jeden Tag, daß er noch lange bei uns bleiben will. Auch Schoko hat uns im Juni 2012 verlassen, das war ein sehr schwerer Jahresanfang für uns.

Australian Shepherd Tula ist nun 11,5  Jahre alt, wir haben sie von Kunden übernommen. Dieser Familie war Tula zu anspruchsvoll und zu lebhaft. Schafe wollten sie sich auch nicht zulegen.

Parson Russell Avanti (8 Jahre) mußte einfach sein, wie soll man sonst mit Terrier-Besitzern kommunizieren?

Unsere Kunden vertrauen uns. Wir bieten objektive Beratung, guten Service, Fachkenntnis und die Liebe zu unseren Hunden und Katzen.
Besuchen Sie uns gerne in Diessen am Ammersee oder rufen Sie uns an. Tel.: 08807 – 94 74 07.

Wir freuen uns auf Sie.
Alice Tiburtius und Simon Buchner


Igor im März 2015

Neue Generation - ein Rüde kommt ins Haus


Es hat so sollen sein: ein Zufall, man mag es auch Fügung nennen, hat uns einen Welpen beschert:
Igor,
ein schwarzer Labrador-Rüde, ist seit 20. Juli bei uns und ist heute, am 01.08.2012 genau 9 1/2 Wochen alt.
Er tritt in große Fußstapfen und  ist jetzt schon sehr clever. Unsere beiden Hündinnen sind noch etwas ablehnend.
In einigen Wochen wird sich das sicher ändern, wir berichten weiter.
Unsere 10 jährige Australian Shepherd Hündin Tula hat Igor angenommen, sie hat jetzt einen "kleinen" Bruder.  Am 04.02.13 ist Igor 9 Monate und 3 Tage alt. Er ist hoch gewachsen, schlank und zurückhaltend. Ein Labrador der ganz anderen Art. Dieser Hund fordert, will lernen und gefallen.

10.09.13 : wir sind sehr glücklich mit unserem schwarzen Labrador. Speziell ich, Alice Tiburtius,  habe wirklich nicht gedacht, daß ich nach Schoko nochmals einen Labbi lieben könnte. Die viele Zeit und Liebe der letzten Monate, die wir in Igors Erzeihung investiert haben, hat sich gelohnt. Er geht an der Leine (meistens), befolgt die üblichen Kommandos wie sitz, platz und bleib und ist der ideale Lieferhund und Junior-Chef.
Wir sind froh, uns trotz aller Trauer wieder einen neuen Labrador zugelegt zu haben.  Unsere "alten Hunde" bekommen wir nicht zurück. Schoko hatte ein tolles Leben und ich finde, daß wir selbst auch ein Recht  auf ein erfülltes und glückliches Leben haben - und dazu gehört nun mal ein Hund.

März 2015:  Alice hat gesagt: Igor, schreib selbst was über Dich. Also:

Seit fast 3 Jahren lebe ich nun schon hier am Ammersee im schönen Bayern und was ist das für ein Leben! Im Gegensatz zu vielen anderen Hunden habe ich ja einen Job: Ich bin Juniorchef dieser wunderbaren Futterfirma mit dem passenden Namen „fress-express“. Meine Aufgaben: schön,schlank, fit und vital sein, aufs Wort folgen , repräsentieren, Kunden gewinnen und binden. Auch bei Lieferungen bin ich wichtig dabei. Dafür bekomme ich: super Fressen, aufregende Spaziergänge, wilde Spiele(bei denen ich auch mal liegen und warten muß, strengt mich ziemlich an) und der Wahnsinn schlecht hin: schwimmen im Ammersee oder in meinem Fluß, der Ammer.

Ich glaube, meine Menschen sind zufrieden mit mir. Dabei hab ich´s Ihnen am Anfang nicht leicht gemacht: es hat lange gedauert, bis ich stubenrein war, mein Gott ist mir das heute  peinlich! Also ich bin schon ziemlich magen/darm empfindlich und brauche einfach meinen geregelten Ablauf und meine Ruhephasen. Mein Frauchen hat mich etwas überfordert als ich klein war, sie hat halt gedacht, ich muß ganz schnell am besten sofort der Superhund werden.

Heute bin ich widerstandsfähig und flexibel. Ich darf überall mit und benehme mich glaube ich ganz gut. Manchmal muß ich allerdings in meinem Eifer gebremst werden, da ich mein Frauchen besonders beschütze. Sie meint dann, das müßte ich nicht immer tun, Sie hats selbst im Griff. Gut für mich, dann kann ich mich wieder entspannen.

Ich habe alles  was ich brauche, es geht es mir gut und ich genieße jeden Tag. Besonders glücklich bin ich darüber, daß ich die  richtigen Menschen gefunden habe, die mich lieben und verstehen  und das wünsche ich auch allen meinen Artgenossen.


Alles Liebe Euch allen, ich wünsche Euch ein tolles und ausgefülltes Leben, Euer Igor




Nachruf

Dieses Jahr 2012 hat uns sehr hart getroffen. Nach 15 Jahren mußten wir uns im März von unserem Paul trennen und im Juli nach 13 Jahren von unserem Schoko. Beide waren am Aufbau unserer Firma maßgeblich beteiligt. Ohne unsere beiden Rüden wüßten wir sehr wenig über den Ungang mit Hunden:
Paul war aus dem Tierheim, dominant und mit den meisten anderen, speziell unkastrierten Rüden unverträglich. Viele Hundebesitzer kennen das: Spaziergänge fanden meist im Wald oder eben da statt, wo man möglichst keinen anderen Hund trifft. Zuhause liebevoll, verschmust und ein absoluter Kinderhund.
Schoko war unser Sonnenschein, verträglich mit allen Hunden, verfressen und extrem körper-bezogen. Er hat unseren fress-express verkörpert, hat uns auf unseren Liefertouren begleitet  und war im Landkreis und in München bekannt.

Wir danken unseren Hunden, daß sie uns so viele Jahre begleitet haben und tragen ihr Andenken in unseren Herzen.